16

3. Durchhaltevermögen

Vielleicht kennen Sie aus Ihrer Kindheit und Jugend noch den Spruch „Das ist ein richtiger Dickschädel“. Gemeint war das wahrscheinlich eher negativ – vor allem wohl, weil ein Dickschädel-Kind für die Erwachsenen ziemlich anstrengend sein kann. 😉
Ich möchte hier klar sagen: Ein „Dickschädel“ zu sein ist meiner Meinung nach für den Erfolg von entscheidender Bedeutung!
Nennen wir es einfach anders, sagen wir beispielsweise „Durchhaltevermögen“ dazu, oder „Die Fähigkeit, an einer Sache dran zu bleiben, bis man sein Ziel erreicht hat“, oder „Die Fähigkeit, immer wieder aufzustehen, wenn man gefallen ist und weiterzumachen“.
Sie sehen also: Der gute alte Dickschädel lässt sich also auch in Begriffe fassen, die in kaum einem Kurs oder Buch zum Thema Erfolg fehlen.

Also: Worauf kommt es an?
Machen wir uns zunächst einmal eines klar: Die Informationen, die man braucht, um erfolgreich zu werden, sind vorhanden – insbesondere, wenn es um Erfolg im Internet-Marketing geht. As Beispiel (soviel Eigen-Werbung sei erlaubt ;-)): In meinem Abo-Angebot Netzverdienst.com lernen Sie für gerade einmal 27 Euro im Monat ALLES, was Sie wissen müssen, um erfolgreich zu werden.

Trotzdem werden natürlich nicht alle Abonnenten erfolgreich. Ergo: Es sind andere Faktoren, die am Ende wirklich entscheiden.
Faktoren wie:
– Der Wille
– Das Durchhaltevermögen
– Die Ausdauer
– Immer wieder aufzustehen, wenn man gefallen ist.
– Einfach nicht nachzulassen, bis das Ziel erreicht ist!

Entscheidend ist also, wie stark der Wille ist, wirklich erfolgreich zu werden.
(Das ist übrigens meiner Meinung nach auch mit ein Grund, warum so viele Selfmade-Millionäre aus einfachen Verhältnissen stammen oder extreme Krisen überwinden mussten – Ihr Antrieb ist einfach stärker als der von jemandem, der im Grunde bereits saturiert ist).

Wer also im Internet-Marketing erfolgreich werden will, der muss dieses unstillbare Verlangen in sich entfachen. Nur dann kann er die zumindest in der Anfangs- und Aufbau-Phase notwendige (Mehr)-Arbeit leisten.
Nur dann wird er in der Lage sein, Probleme zu überwinden und aus Krisen gestärkt hervorzugehen.
Und was braucht man dazu?
Ganz einfach: Ein Ziel, nach dem man „brennend“ verlangt.
Also: Wer dieses brennende Verlangen in sich entfachen will, braucht vor allem eines:
Ein sehr konkretes Ziel, auf das er hinarbeitet.

Dieses Ziel muss konkret und greifbar sein.
Kein Ziel ist deshalb:
Ich will reich werden! – Das ist nicht konkret genug.
Ich will Millionär werden. – Geld ist kein Ziel an sich, sondern höchstens Mittel zum Zweck.

(Finanzielle) Ziele sehen eher so aus:
In einem Jahr fahre ich einen S-Klasse Mercedes.
In drei Jahren kaufe ich mir eine Villa am Stadtrand – und ich zahle bar.
In fünf Jahren kaufe ich mir ein Haus auf einer Karibik-Insel und lebe dort ab sofort in Saus und Braus.
Und ja: Natürlich gibt es zahlreiche wichtige, nicht finanzielle Ziele aber hier möchte ich mich vor allem auf den finanziellen Erfolg konzentrieren.
Sie brauchen also ein konkretes Ziel.
Und vor allem auch einen konkreten Zeitpunkt!

Denn wenn ein Ziel keinen konkreten Zeitpunkt hat ist es kein Ziel, sondern ein Traum. Wenn es einen Zeitpunkt hat, dann können Sie darauf hinarbeiten.

Denn natürlich ist das Thema „Brennendes Verlangen“ eng verwandt mit dem Thema „Zielorientiert sein“.
Es ist klar: Ein noch so attraktives Ziel nützt Ihnen nichts, wenn Sie nicht auch konkret darauf hinarbeiten. Deshalb gleich ein paar Tipps, wie Sie das Verlangen und die Zielorientiertheit unter einen Hut bringen.

Die Literatur zu Themen wie „Motivation“ und „Zielsetzung“ ist natürlich extrem vielfältig 
und umfangreich. Sie reicht von Visualisierungstechniken über die morgendliche Übung vorm Spiegel über Selbsthypnose bis hin zu „Tschaka“-Rufen.
Ich kann Ihnen in dieser Sache eigentlich nur den folgenden relativ einfachen Tipp geben: Konkretes Endziel setzen, Endziel in Schritte unterteilen, Schritte abarbeiten.

Etwas ausführlicher:
1. Schreiben Sie sich Ihr Endziel konkret auf (das, nach dem Sie  brennend Verlangen).
Geben Sie sich für die Umsetzung dieses Ziels eine realistische Zeitspanne (bei den 
meisten Zielen ein, zwei, höchstens 3 Jahre).
2. Definieren Sie die großen Zwischenziele (beispielsweise in Quartalen).
3. Unterteilen Sie diese Zwischenziele weiter in Monats- und Wochenziele.
Zu guter Letzt sind Sie bei kleinen Teilaufgaben angekommen, die Sie in einigen Minuten bis Stunden erledigen können.
5. Diese „Projekte“ müssen Sie nun nur noch lange genug der Reihe nach abhaken
und schon sind Sie – irgendwann – am endgültigen Ziel angekommen ;-). So „einfach“ ist das…

Ok, einfach ist es natürlich nicht. Aber es ist ein gangbarer Weg. Also gehen Sie ihn!
Finden Sie jetzt Ihr Ziel, legen Sie den Weg zu Ihrem Ziel fest, definieren Sie die Zwischenschritte und dann setzen Sie HEUTE NOCH den ersten Zwischenschritt um.
Und hören Sie mit der Umsetzung der Zwischenschritte einfach erst auf, wenn Sie das große Ziel erreicht haben!

Dabei wünsche ich Ihnen viel Erfolg

Heiko Häusler

Teilen Sie diesen Inhalt!
Click Here to Leave a Comment Below 16 comments
Roland Hamm

Hallo Heiko,

da kann ich dir nur recht geben, Durchhaltevermögen gehört meiner Meinung nach auch zu den wichtigsten Erfolgsregeln. Siehe Steve Jobs, Joanne K. Rowling, Jürgen Höller … usw.

Deshalb an alle die diese Zeilen lesen: Never, Never, Never give up!!!

LG Roland

Reply
Bernhard

Hallo Heiko,

ich liebe einfache Tipps und du hast sie, vermutlich gesättigt durch eigene Erfahrung! Ich würde sie genauso geben!

Da ich mit vielen Menschen im Bereich Zeit- und Selbstmanagement gearbeitet habe, glaube ich, dass Durchhaltevermögen und die richtige Zielverfolgungsstrategie extrem wichtig sind für den Erfolg.

Bin gespannt auf den nächsten Beitrag!

Viele Grüße

Bernhard

Reply
Matthias

Hi Heiko,

sehr toller Beitrag.
Viele Menschen haben einfach das Problem dass sie alles von heut auf Morgen erreicht haben wollen, das geht so leider nicht denn alles benötigt seine Zeit.

Wenn du heut mit ner Dame in die Kiste hüpfst sie ein Kind bekommt nach 9 Monaten dauert es weitere 18 Jahre bis dieses Kind mal halbwegs ne Ausbildung hat weitere 10 Jahre bis das Studium usw….

Alles braucht seine Zeit deswegen Durchhalten nicht aufgeben und die Spinner die ein madig labern einfach weg klatschen 😉

Liebe Grüße Matze

Reply
wwwguelayde

Ein sonniges Hallo aus Nürnberg,

wie heißt es doch so schön in der Bibel?

Alles hat seine Zeit…

Mit den wunderschönsten Grüßen von Gülay

Reply
Stephan

Hallo Heiko,

die einfachsten Tipps sind immer noch die Besten und in diesem Artikel haben Sie es einmal auf dem Punkt gebracht.
– Sofort anfangen, dran bleiben und nicht aufhören, bis das Ziel erreicht ist.
Ein sehr schöner Artikel.
LG
Stephan

Reply
Der Marktdominator

Alles richtig. Erfolgreiche Leute können ein Dutzend Durchhalte-Lieder singen…

Wobei man mit Durchhalten nicht meint “weitermachen, weil es gerade Spaß macht” sondern “weitermachen, obwohl es gerade zu Kotzen ist.”

Wenn die Zweifel am größten sind und die Nacht am dunkelsten, dann ist der Sonnenaufgang nicht mehr weit entfernt.

Oder wie ein großer Denker (ich) einmal sagte: “Der Eingang zum Paradies ist in der Hölle versteckt.”

Durchhalten!

Gruß vom *Marktdominator*

Tim

Reply
Christoph Rebbe

Hallo Heiko,
stimmt genau, man wird kaum einen “self made” Menschen finden der kein Durchhaltevermögen hat.

Beste Grüße
Chris

Reply
Jerome

Soweit sehr gute Ansätze, wobei man auch vereinfacht sagen könnte: Augen auf, wie es andere machen. Man muss förmlich für sein Vorhaben brennen und alles dafür tun, um es zu erreichen. Das Durchhaltevermögen ist dann sozusagen das Nebenprodukt davon. Wer mit offenen Augen durchs Leben bzw. das Internet geht, sollte das eigentlich längst begriffen haben.

Reply
Herbert Maierhof

Tolles Thema und absolut richtig. Ohne Selbstmotivation und Durchhaltevermögen erreicht man nichts.

Reply
Sarah

Es ist wahr, was du hier schreibst! Dein Artikel erinnert, worauf es wirklich ankommt. Manchmal vergisst man das zwischendurch wieder… Aber man muss durchhalten!

Gruß Sarah

Reply
Valentin

Durchhaltevermögen ist das wichtigste überhaupt. Was bringt es, immer was anzufangen und nicht zu Ende zu bringen. Um durchhalten zu können, muss man sich natürlich immer wieder selbst motivieren. Das ist nicht ganz einfach. Schön, dass man sich hier diese wertvollen Tipps holen kann. Danke für den Mut zum Durchhalten 🙂

Reply
Angela

Nach meiner Meinung eine der wichtigsten Erfolgsregeln ist für mich das Durchhaltevermögen. Ist nicht immer leicht, dies in die Tat umzusetzen. Gerade deshalb bin ich sehr dankbar für diese tollen Tipps. Gut gemacht.

Reply
Armin

Wenn man im Geschäftsleben was anfängt, ist es das wichtigste überhaupt durchzuhalten und nicht gleich wieder aufzugeben. Auch wenn es am Anfang oder zwischendurch mal nicht so läuft.

Toller Beitrag, Heiko

Reply
Dirk

Das Durchhaltevermögen ist meiner Meinung nach das Wichtigste überhaupt. Was nutzt es, wenn ich was auf die Beine stelle und immer wieder aufgebe, wenn es nicht gleich funktioniert? Gewusst habe ich das schon immer, aber dank dieses tollen Beitrages ist mir das wieder richtig ins Bewusstsein gekommen und habe gemerkt, dass ich noch daran arbeiten muss. Danke für die Inspiration.

Reply
Thorsten Schmitt

Hallo Heiko,
leider wird Durchhaltevermögen in der heutigen Zeit eher klein geschrieben. Umso wichtiger ist es, dass man dann auch mal solche Artikel liest. Wer schon aufgibt, bevor er richtig angefangen hat, wird es nie zu etwas bringen.
Danke für den tollen Artikel!!!

Reply

Leave a Reply: