Evernote

Mit der Software „Evernote“ arbeiten Sie effizienter und schneller. Spontane Idee, Notizen und Anregungen sammeln Sie mit „Evernote“ schnell und einfach unter einer gemeinsamen Oberfläche.

21 Kommentare zu „Evernote“

  1. Hallo Herr Häusler,

    gefällt mir gut der Beitrag. Habe Evernote schon länger in meiner Liste der noch zu testenden Software.

    Evernote wäre sicherlich auch einmal einen Beitrag auf meinem Blog wert 😉

    Gruß
    Thomas Richter

  2. Matthias Seibert

    Hallo Heiko,
    gut, dass Sie sich diesem Thema widmen! „Effizienter Arbeiten“ sehe ich heutzutage als eine der Kernkompetenzen für uns Intenetmarketer an. Will man sich im Thema uptodate halten, können einen die zahlreichen Informationen während einer Recherche nahezu erschlagen- um so mehr wird es Zeit, sich mit dem Thema Kanalisierung / Organisation / Aufbereitung von GUTEN Informationen zu beschäftigen. Danke dafür!

    Ein weiteres gutes Tool (ebenso kein Partnerprogramm, etc. 😉 ist meines Erachtens Memonic (http://www.memonic.com/) – hier kann man zusätzlich eigene Sets organisieren und die Memos der besseren Übersichtlichkeit halber taggen. Was leider fehlt ist die Möglichkeit, mit Smartphones zu synchronisieren.

    Btw: Offensichtlich bekommen wir witzigerweise teilweise dieselben Newsletter aus den USA… 😉 Sehr hilfreich war in diesem Kontext, dass Sie sich, „wie immer sofort Notizen dazu gemacht haben“; ein kleiner aber feiner Tipp zwischen den Zeilen, um mit der Informationsflut klar zu kommen und keine Zeit zu verschwenden.

    Liebe Grüße an alle Internetmarketer,

    Matthias

  3. Ich halte Evernote u.ä. für vollkommen überflüssig !

    Ich konnte noch nie verstehen,
    warum Menschen glauben, sie bräuchten eine Software oder gar einen Computer, um sich selbst zu organisieren.

    Bei ein paar meiner Freunden kann ich die Konsequenzen aus diesem Irrtum sehr oft beobachten :

    Bis die Ihr Handy oder Ihren Computer gestartet und Ihre Notizen / Termine endlich gefunden haben, habe ich meinen guten alten,
    seit Jahrhunderten milliardenfach bewährten Zettel / Notizblock schon dreimal gezückt und auch wieder weggesteckt und bin schon längst wieder bei meiner Aufgabe.

    Sowohl Notizen finden als auch lesen als auch schreiben geht auf die alte Weise ungleich schneller und effizienter.

    Und funktioniert auch dann noch, wenn gerade keine Technik zur Hand ist.

    Mal abgesehen davon, dass regelmässiges Schreiben mit der Hand
    nachweislich Intelligenz, Kreativität und Koordination fördert.

    Meinen Computer und dessen Inhalt habe ich auch ohne spezielle Software bestens organisiert. Selber denken ist hier das Zauberwort.

    Freunde, macht Euch nicht zu abhängig von der Technik.
    Sich regelmässig Notizen machen ist wirklich sehr wichtig,
    aber besser mit Hand und Köpfchen !

    Aloha.

  4. Hallo Heiko,

    gutes Tool, werde es in meine Arbeiten einbeziehen. Sehe zumindest gute Chancen, um mich wirklich von meinen wilden Zetteln zu lösen. Dann sieht mein Schreibtisch endlich wieder sauberer aus. Hoffe, dass Tool ist genau so geduldig, wie meine bisherigen Zettel. 😉

    Liebe Grüße und viel Erfolg in diesem Jahr.
    Mfg
    Mirko Gasch

  5. Ich kann Timo nicht ganz beipflichten. Sicherlich ist es effektiver unterwegs einen Notizblock zu benutzen.

    Hier geht es aber wohl eher darum, seien Internetrecherche effektiver zu gestalten. Und die passiert halt mal am Computer.

    Dabei werden Bookmarks gesetzt, Bilder und Videos kopiert oder ganze Texte übernommen. Da tut man sich mit dem Notizblock schwer, wenn man erst alles mit der Hand übernehmen muss.

    Ich persönlich habe hier neben dem Rechner ein rotes Buch DIN-A5 mit der Aufschrift „Ideen und Notizen“ liegen. Dieses möchte ich auch keinesfalls missen. Außerdem kann ich es auch benutzen, wenn der Rechner aus ist. Hier schreib ich allerdings wirklich nur Sachen rein, die gerade „aus dem Kopf“ kommen.

    Ob die Verwendung von solchen Tools mit einem Mobiltelefon Sinn macht, lässt sich drüber streiten. Mein Geschmack ist es nicht.

    Gruß
    Thomas Richter

  6. Vielen Dank Heiko.

    Insbesondere wenn man Internnationl arbeitet macht es sich oft bemerkbar wie Schwierig es mit unter sein kann Dokumente auf dem gleichen Stand zu halten.

    Mein Businesspartner lebt in Berlin und ich in Oslo und wir hatten durchweg das Problem das wir nicht genau wussten wie wir unsere Inhalte teilen koennten.

    Das Problem ist meisstens Duplication und Dokumente mit verschiedenen Versionen.

    Sieht so aus als ob Du uns hier eine gute Loesung vermittelt hast.

    Gruesse aus Oslo

    Sven

  7. Hallo Herr Heiko,

    Danke für diesen Tipp.
    Habe es auch schon langsam satt meine ganzen Notizen überall zu suchen und wertvolle Zeit zu verschwenden.
    Ich werde mir dieses Tool auf alle Fälle mal anschauen und hoffe das ich als noch „Lehrling“ damit zurecht komme.

    Gruss und bis bald

    Kristian

  8. Hallo Heiko.

    Super dass sie diese Tipps geben. Das Tool werde ich sofort nutzen, endlich Ende mit den vielen Zettels usw.

    Habe in den paar Tagen meiner Mitgliedschaft schon dermassen viel Infos, natürlich verteilt überall, dass es jetzt schon anfängt, stressig zu werden.

    Danke und viele Grüße aus Bayern.

  9. Hallo Heiko,

    ein super Tool welches ich bei meiner Arbeit sehr hilfreich einsetzen kann. Dadurch habe ich alles zentraler geordnet.

    Viele Grüße
    Tino Ternes

  10. Wir haben ein Wellnesshotel in der Steiermark und nutzen Evernote mittlerweile für alle administrativen Agenden. Ein echt tolles Programm, welches einem die Arbeit zu 100 % erleichtert.

  11. Evernote ist wirklich ein sehr geiles Tool welches man jedem empfehlen kann. Vor allem der Preis ist unschlagbar. Wenn man bedenkt, wie effizient man damit arbeitet und wie viel Zeit man einspart, Ideen nicht verschenkt usw. – ein absolutes Muss. Coole Empfehlung Heiko! 🙂

  12. Ich verwende Evernote seit langem – auf meinem Mac, iPhone und iPad.
    Super Tool!
    Ich kann unterwegs (im Zug oder Café) mit dem iPad Ideen sammeln,
    strukturieren und habe sie sofort auf dem Mac zu hause verfügbar.
    Sehr gut ist auch die (hier nicht gezeigte Oberfläche mit „Notiz-Büchern und -Stapeln.
    Da kommt schnell Ordnung rein.
    Sehr wertvoll ist auch, dass mehrere Programme Evernote bereits eingebunden haben, sodass man aus dem Programm heraus das ganze Toll nutzen kann.
    Empfehle ich sehr gerne weiter!. Macht Sinn – und funktioniert sicher.

    … viel Spass damit!

  13. Ich kann nicht mehr ohne, gerade weil ich mir auch sehr viele handschriftliche Notizen mache. Da habe ich dann irgendwann gemerkt, dass es immer schwieriger wurde in den diversen Collegeblöcken Idee und Notizen wiederzufinden.
    Ich bin dann auf den Kniff verfallen, abends meine Notizen nach Evernote einzuscannen und zu verschlagworten.
    Ein Allheitmittel ist Evernote aber auch nicht, ohne durchdachte Struktur herrscht auch hier bald das Chaos und ich vermisse die Möglichkeit innerhalb der Notizbücher Strukturen zu schaffen und zwischen Einträgen Verweise herzustellen, oder gibt es gar diese Möglichkeit?

  14. Evernote ist die eine Lösung – doch will man die Daten bei sich im Büro oder zuhause haben gibt es verschiedene „Cloud-Lösungen“ welche man bei sich selbst kostengünstig einrichten kann.

    Somit sind Sie mobile unterwegs immer mit Ihren Daten vom Büro unterwegs – kostengünstig – die Daten sind SICHER zuhause abgelegt und nicht auf irgendeinem Server auf der Welt wo man nicht weiss wer an die Daten kommt und wer nicht.

    Für weitere Anfragen stehe ich gerne zur Verfügung.
    Ihr David Hablützel
    IT Spezialist

  15. Marcella U.

    Geschäftliche Dokumente legen ich auch sicher auf einer eigenen Cloud ab, da gibt auch Möglichkeiten mobil darauf zuzugreifen. Evernote nutze ich als Gedächtnisstütze, wenn mir unterwegs etwas einfällt, ich etwas interessantes lese…dann kommt es in Evernote.

  16. Evernote und Produktivität gehören für mich einfach zusammen. Bei der Masse an Informationen, die tagtäglich auf einen einprasseln ist so ein Tool super hilfreich.

  17. Sebastian Müller

    Hallo Heiko,

    wieder mal ein super Tipp. Hab das Tool gleich ausprobiert und bin begeistert.

    Danke und LG Sebastian

    PS: Toll erklärt – wie immer eben;-)

  18. Sophie Bareit

    Hallo Heiko,

    ich nutze Evernote auch schon sehr lange und möchte gar nicht mehr ohne. Das Smartphone hat man ja mittlerweile schneller zur Hand, als einen Notizblock. Der Stift verliert sich meist in den Tiefen der Tasche… da ist es so schon echt praktischer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.