Ein (Rück-) Blick auf „Internet Marketing Kongress“ 2015?!?

Auf dem IMK14 hat kaum ein Sprecher die Teilnehmer so begeistert wie Alireza Zokaifar. Ich habe Alireza unter anderem deshalb gebeten, für meinen Blog einen kleinen Rückblick über den IMK14 zu schreiben.

IMK Alireza

Hier ist er:

Ein (Rück-) Blick auf „Internet Marketing Kongress“ 2015???

Wie bitte? Ein Rückblick auf 2015? Moment mal. Wir befinden uns gerade noch mitten im Februar 2014. Wie kann man schon von einem „Rück-Blick“ auf Internet Marketing Kongress 2015 sprechen?

Ihr habt völlig Recht. Liebe Freunde, dann lasst mich Euch doch eine Nachbetrachtung des Ereignisses bieten, dass gerade mal zwei Wochen zurückliegt. Die Sprache ist von dem großartigen Internet Marketing Kongress, der am Wochenende vom 1. & 2. Februar 2014 statt fand und mit der Ankunft von über 400 hoch motivierten Teilnehmern anfing und mit ebenso zahlreichen Vortragsrednern, die auf der Bühne für jede Menge Input, Inspiration und zündende Ideen verantwortlich waren, zu Ende ging.

Schon fast 3 Monate zuvor, seit Dezember 2013, wo alle Welt eigentlich mit Weihnachtsgeschäft und Weihnachtsvorbereitungen beschäftigt war, waren das großartige Team von Heiko Häusler und er selbst natürlich, neben dem eigentlichen Tagesgeschäft, damit beschäftigt, die Weichen für das Jahresevent und das Branchentreffen des Internetmarketing und Internetmarketer zu legen.

Und wieder haben sie es geschafft ein tolles Event auf die Beine zu stellen. Sie hatten eine wunderbare Location, sie haben für leckere Bewirtung gesorgt, sie hatten fulminante Redner eingeladen, die ein Feuerwerk an Inhalten und Strategien geboten haben und das Allerwichtigste, sie hatten ein großartiges Publikum angezogen, das dieses Event mit seiner Anwesenheit überhaupt zu einem sehr inspirierenden Ereignis machte.

Ich möchte hier die Gelegenheit nutzen und einige der genialen Redner und Internetmarketer, die mit ihren Themen, Strategien und Impulsen sich in den Geistern und Gemütern ihres Publikums verewigt haben, kurz erwähnen.

imk2014-speaker-750x400

Da war zum Einen Pascal Feyh, ein sehr kraftvoller Redner, der mit seiner Strategie „Zielgruppen-Besitz-Partner“ zeigte, mit welcher Raffinesse er in der Lage ist, große Partner zu gewinnen, die eine, auf ihre Zielgruppe zugeschnitten, großen Email-Verteilerliste und Newsletter-Liste besitzen. Er zeigte nicht nur, wie man diese Partner für sich gewinnt, sondern wie man auf völlig einfache und legale Weise sich ihre wertvollen Adressen zu eigen macht, um diesem Publikum dann die Produkte zu verkaufen, die sie auch haben wollen.

Pascal Feyh hatte als erster Vortragsredner eineinhalb Stunden Redezeit. Kein Mensch kann so lange am Stück konzentriert zuhören, auch wenn man das mit aller Kraft will. Irgendwann schaltet das Gehirn ab und einem fallen die Augen zu. Aber Pascals Vortrag war so interessant, dass wenn er noch ein Stunde drauf gelegt hätte, ich mir Streichhölzer besorgt hätte, um sie mir zwischen die Augenlieder zu schieben. Vielleicht würde ich aus Konzentrationsschwäche einknicken aber dennoch würde ich, mit dem Kopf auf dem Tisch diese Informationen in mein Unterbewusstsein einspeichern ;-).

IMK Pascal Feyh 2

Ein Grund also für mich, wenn der Name Pascal Feyh das nächste mal beim IMK 2015 auf der Rednerliste stehen sollte, dabei zu sein und mir jetzt schon ein Ticket zu sichern ;-).

 

Tobias Knoof kam als zweiter Redner auf die Bühne und zwar mit einem Thema, das eine unglaubliche Strahl- und Anziehungskraft auf die Zuschauer ausübte. Sein Thema war Viralität – Virale Loops und Virales Marketing.

Wer von uns möchte nicht ein Video, eine Message und ein Produkt auf den Markt bringen, das sich automatisch und virus-artig, ja geradezu von alleine durch das ganz Internetwelt verbreitet?  

Tobias Knoof zeigte uns anhand von wissenschaftlichen Erkenntnissen und Modellen aus der Natur, dass dieses Geheimnis zu entschlüsseln ist und, dass es möglich ist, im Internetmarketing diese Ergebnisse nicht nur zu erreichen, sondern dieses Instrument auch für mehr Besucher und mehr Verkäufe zu nutzen.

Wenn das ein Nobody behaupten würde, würden wir ihn nicht ernst nehmen oder gar für verrückt erklären. Wenn es aber Tobias Knoof, einer der größten in der Internetmarketing-Branche behauptet, dann sollten wir im Gegenteil sehr hellhörig werden. Denn sicherlich hat er auf diesem Gebiet „Viralität und Virales Marketing“ noch einige Asse im Ärmel vorbreitet, mit denen er uns noch überraschen wird.

tobias-Knoof

Noch ein Grund also sich für IMK – 2015 zu interessieren, wenn der Name Tobias Knoof auf der Rednerliste steht.

 

Und so ging es weiter. Gunner Kessler kam auf die Bühne und zeigte uns, wie er es mit der Kraft von Sehnsucht nach einem besseren Leben für sich und vor allem für seine Familie geschafft hat, nicht nur im Internetmarketing Erfolg zu haben, sondern auch im Leben selbst.

Auch seine Themen – Traffic & Conversion – waren natürlich Hauptthemen des Kongresses. Auch er zog auf seinem Gebiet alle Register und bewies uns, dass er nicht einfach so sich in die Charts der amerikanischen Internetmarketer katapultiert hatte, sondern, dass dieser ein Weg ist, der mit Arbeit, Strategie und Beharrlichkeit zu tun hat und, dass jeder ihn gehen kann, so wie er es getan hat und erfolgreich geworden ist.

Jetzt wisst Ihr welche Zeile folgt oder? Natürlich ist das der nächst Grund zum Internetmarketing Kongress 2015 zu kommen, wenn Gunnar Kessler wieder dabei ist.

IMK Gunnar Kessler

Leider würde es hier den Rahmen sprengen, wenn ich hier auf alle Redner eingehen würde. Aber auf einige weitere muss ich dennoch kurz eingehen:

 

Da war ein junger Mann namens Marcel Knopf, der mit seinen jungen Jahren nicht nur viel im Bereich Internetmarketing erreicht hat, sondern auch mit seinem sympathischen Wesen einen fulminanten  Vortrag hingelegt hat.

 Auch bei ihm mangelte es keinesfalls an Strategien und Inhalten. Aber vor allem glänzte er nicht nur durch eine Eigenschaft, die er nicht nur propagierte sich diese anzueignen, sondern dadurch, dass er diese selbst in ausgeprägter Form besaß.

Er sprach darüber, dass es eine ganz bestimmte „positive Einstellung“ gepaart mit einer „unerschütterlichen Motivation und Beharrlichkeit“ bedarf, um im Internet mit seinen Marketingaktivitäten erfolgreich zu sein.

Er hatte ein Zitat mitgebracht, das ich leider nicht mehr auswendig kann (vielleicht schickt er mir die wenn er diesen Artikel liest ;-)) aber es handelte davon, dass wir uns viel zu sehr von negativen Aussagen und Glaubenssätze anderer, die nichts zu Stande gebracht haben beeinflussen lassen und, dass es unsere Aufgabe ist unseren eigenen Weg zu gehen, um positive Erfahrungen zu machen und eigene Leistungen auf die Beine stellen sollen, die sowohl uns als auch andere noch überraschen werden.

IMK Knopf

Natürlich sage ich es hier noch mal 😉 Ich kaufen mir bestimmt ein Ticket für den IMK 2015 wenn Marcel Knopf dabei ist, weil ich wissen will, wohin es dieser Bursche mit seiner Beharrlichkeits-Formel gebracht hat.

 

Es gab aber auch auf der IMK 2014, neben viele weitere inspirierende Redner, die das Publikum weiter begeisterten einige Überraschungsgäste und auch Überraschungen.

Ein anderer großartiger Redner, mit einem ebenso faszinierendem Thema war Sven Umlauf. Ein langjähriger und sehr erfahrener Vollbluts-Unternehmer im Bereich Finanzen, der über das Thema Crowdfunding – Schwarmfinanzierung – referierte.

Ein Thema, das sogar die Großen der Branche hellhörig machte. Denn Sven Umlauf zeigte uns, wie bereits viele Firmen und Unternehmer durch „Schwarmfinanzierung“ es geschafft haben, Kapital für Ihre Geschäftsideen, Durchführung ihrer Projekte und Vermarktung ihrer Produkte zu sammeln und zwar ohne die blöden Banken um Kredite zu bitten, die sie ohnehin nicht bekommen hätten.

Ich kannte Ihn aus einem der Webinaren, die er zum Thema – Crowdfunding – im Web regelmäßig veranstaltet und war sehr gespannt und glücklich, ihn bei diesem Event kennenzulernen.

Einer seiner Geniestreiche bestand darin, das Publikum dazu zu bewegen, „den Fuß bzw. das Bein zu heben“. Es war sehr amüsant. Denn viele Redner vor ihm arbeiteten mit der Technik „Wer hat schon mal dies oder jenes … gemacht“ und alle mussten sich melden und den Arm heben. Da Sven nun wusste, dass die Leute diese Technik satt hatten und deren Arme nicht weiterhin strapazieren wollte, schlug er vor, stattdessen einfach das Bein zu heben. Damit sorgte er für jede Menge Lacher und hatte das Publikum nicht nur deshalb auf seiner Seite, sondern weil sein Thema – im Internet für sein Projekt Geld zu beschaffen – für jeden Teilnehmer sehr interessant war.

IMK Sven Umlauf 2

Was soll ich an dieser Stelle noch sagen? Kommt Ihr nun zum IMK 2015 wenn  solche interessante Menschen wie Sven Umlauf dabei sind oder nicht?

 

Natürlich hatte Heiko Häusler als Veranstalter und Erfinder dieses Events und als einer der Großen der Branche, wie wir ihn kennen, nicht nur dafür gesorgt, dass so viele tolle Leute zusammen kommen und die Gelegenheit haben ein tolles Event zu erleben, sich und einander mit Ideen und Networking zu bereichern, sondern er hatte eine riesige Überraschung dabei. Am Ende des ersten Abends stellte er sein neues Projekt mit seinen neuen Partnern vor.

Die große Überraschung des Events und der Internetmarketingbranche war, dass zwei Großen der Branche nämlich Tobias Knoof und Heiko Häusler mit einem Produkt und Idee namens „One Biz“ eine Allianz  eingehen.

Dieses Produkt „One Biz“ spiegelte viele Eigenschaften, die wir an Heiko Häusler kennen wieder. Hinter jedem Produkt, das ich von Heiko bislang vorgestellt bekommen habe, habe ich immer zwei Dinge deutlich gespürt. Zwei Eigenschaften, die einander wie Tag und Nacht die Hand geben. Diese sind „Genialität und Originalität“.

IMK Heiko Häusler

„OneBiz“ ist allerdings nicht das alleinige Werk von Heiko Häusler. Dahinter stecken gleich drei geniale Köpfe der Branche. Die Zwei weiteren Verantwortlichen heißen Tobias Knoof, der die Kraft der Viralität, Virales Marketing und sein Branchen-Know-How in das Projekt mit hinein bringt und Heikos Partner im Bereich Franchising Thomas Duda, der ein alter Marketing Fuchs ist und bereits für Siemens, Conrad Electronic, Ferrero und weitere große Firmen Projekte von der Markt-Einführung meiner Produkte bis hin zur kompletten Firmen-Neuausrichtung begleitet hat.

IMK Thomas Duda

„One Biz“ stieß an diesem Abend auf gewaltiges Interesse. Und es war für mich keinesfalls eine Überraschung. Denn man kann wahrlich gespannt sein und beobachten, was passiert, wenn drei kluge Menschen die Köpft zusammenstecken?!

Eins sagte ein kluger Mann „Wenn zwei Menschen je einen Apfel haben und diese mit einander tauschen, so hat jeder von ihnen wieder einen Apfel. Wenn aber zwei Menschen je eine Idee haben und diese mit einander tauschen, so hat jeder von ihnen gleich zwei Ideen“.

Hier ist also eine Geschichte und ein weiteres Projekt auf dessen Entwicklung wir sehr gespannt sein können.

 

Liebe Freunde wollt Ihr wirklich, dass ich Euch noch einen weiteren Grund liefere, damit ihr beim IMK 2015 dabei seid? Denn Heiko Häusler ist derjenige der nächstes Jahr auf jeden Fall dabei ist. IMK ist sein Jahresevent meine Lieben. Ohne ihn und sein  Engagement wird es nächstes Jahr 2015 kein Branchentreffen geben. Aber vor allem Ohne Euch natürlich auch nicht. Also „Hast Du schon ein Ticket oder lebst Du noch?“

 

Was? Ihr wollt noch einen weiteren Grund? Kommt hört auf. Na gut! Wer noch will, der hat noch nicht genug. Hier kommt noch einer:

 

Spätestens mit dem besten deutschsprachigem Autoresponder „Klick Tipp“ ist der Name Mario Wolosz aus der Internetmarketingbranche nicht mehr wegzudenken. Mario zeigte uns auf der IMK-Bühne durch seine smarte Persönlichkeit, die wir aus seinen Videos kennen aber vor allem durch seine eigene Geschichte mit der er uns nach Kasachstan und nach Japan entführte, einiges Hinter den Kulissen von „Klick Tipp“.

Wenn man diese Geschichten hört merkt man erst, warum „Klick Tipp“ so ein intelligentes System ist und uns so viele Marketingmöglichkeiten bietet, mit denen wir unsere Umsätze durch Email-Marketing unglaublich steigern können. Denn als ich diese Geschichten von Mario gehört habe, habe ich begriffen, dass er mit „Klick Tipp“ praktisch Systeme ins Leben gerufen hat, die er früher selber in seiner Karriere, als er noch nicht Internetmarketer war gebraucht hat.

Er hat durch Email-Prozesse und Email-Marketing weit vor „Klick Tipp“ praktisch Systeme entwickelt mit denen er schon weit im voraus Interessenten zu Kunden gemacht hat und zwar zu Kunden, die ihn aufgesucht haben, um bei ihm zu kaufen und nicht umgekehrt. Eine unglaublich wirkungsvolle und vor allem kostensparende Strategie.

IMK Mario Wolosz

Wollt Ihr noch mehr Gründe, um zum IMK 2015 zu kommen? Reichen Euch nicht die Namen so vieler erfolgreicher Menschen, die aus eigener Kraft es zu so tollen Leistungen gebracht haben wie Mario Wolosz?

 

Na gut, dann sollt Ihr noch mehr bekommen: Da war noch Tom Kaules, der einen sehr erfolgreichen Podcast spricht, der in über 90 Ländern zu hören ist. Er zeigte den Zuschauern, wie man einfach nur dadurch Geld verdienen kann, in dem man einfach nur über seine Leidenschaft spricht und dadurch ein breites Publikum anspricht, das sich ebenfalls für diese Leidenschaft und für dieses Thema interessiert. Und er war Schuld, dass ich den letzten Redner verpasst habe. Dafür aber hat er ein tolles Interview mit mir geführt, das in Kürze als Podcast erscheinen wird und ich ihm dafür an dieser Stelle sehr danke.

IMK Tom Kaules 2

Da war Matthias Reich, der zum Thema SMS-Marketing einen sehr interessanten Vortrag hielt, bei dem ich aus dem Staunen nicht mehr raus kam, was man alles mit SMS-Marketing erreichen kann. Ich dachte immer, man soll Emails einsammeln, um seine Interessenten mit Email-Marketing zu begeistern. Jetzt aber weiß ich, ich kann auch noch mit Mobiltelefone ähnlich wie mit Emails verfahren. Verdammt, jetzt muss ich mir unbedingt noch eine Mobilnummer & SMS-Verteilerliste anlegen.

IMK Matthias Reich 2

Leider hatte Martin Glanert, der im Vorfeld des IMK so tolle Interviews mit allen Sprechern geführt hatte, selbst aus Krankheitsgründen nicht geschafft, am ersten Tag dabei zu sein. Am zweiten Tag jedoch hat auch er wenigstens 20 Minuten bekommen, um uns ein wenig sowohl die Welt der mobilen Marketing zu zeigen als auch uns in seine Wahlheimat – Indien – zu entführen.

IMK Martin Glanert

Danny Adams, den letzten Redner auf dem IMK 2014 habe ich leider verpasst. Da ich noch in einem Interview mit Tom Kaules steckte. Aber ich habe von einigen meiner Freunde berichtet bekommen, dass auch er ein begeistertes Publikum zurück gelassen hat und er seinen anderen Kollegen vom „mehr Geschäft“, Pascal Feyh und Marcel Knopf ebenfalls alle Ehre gemacht hat.

IMK Danny Adams

So, das war es. Das sollte für jeden genügen, um zu wissen, dass man im Februar 2015 einfach beim nächsten IMK dabei sein muss. Seid also dabei liebe Freunde wenn es wieder heißt „Es ist wieder Zeit für den Internet Marketing Kongress 2015, es ist wieder Zeit, dass wir uns treffen“.

 

Und da wir beim Internetmarketing sind und Ihr es gewohnt seid, dass am Ende eines Verkaufsbriefes immer noch ein Bonus steht und wieder eines und schon wieder eines habe ich den letzten und besten Grund für den Schluss aufbewahrt.

 

Der wichtigste Grund beim IMK 2015 dabei zu sein, der seid IHR. Am allermeisten hat mich die Atmosphäre, die großartige Stimmung beim Networking und Gespräch mit allen Teilnehmern auf der IMK begeistert. Und die entsteht nur wenn aus der ganzen Welt des deutschsprachigen Raumes alle hoch interessanten und alle hoch interessierten Internetmarketer und die, die es noch werden wollen, zusammen kommen.

imk2014-internet-marketing-kongress-2014-1024x682

Auf den meisten Kongressen, auf denen ich bislang unterwegs war, und das waren einige, das könnt Ihr mir glauben, herrscht meistens gähnende Langeweile. Die Atmosphäre auf der IMK jedoch ist mit so viel Motivation und mit so vielen erfolgsorientierten Menschen gefüllt, dass ich dazu, um es zu beschreiben, die Worte eines meiner Gäste, den ich für das Event begeistern konnte und der mir für diese Einladung im nachhinein sehr dankte, ausleihen möchte.

Mein Geschäftspartner Herr Dr. Thomas Jäger vom BNI-Deutschland, sagte nach dem IMK zu mir: „Meine Güte Alireza, diese Internet Marketing Leute, die haben sowohl auf der Bühne, als auch beim Netzwerken so viel Energie, dass man eine Sonnenbrille braucht, um diese Energie zu ertragen. Danke, dass Du mich hierher gebracht hast. Es war ein tolles Event.“

In diesem Sinne meine Freunde: „Wir sehen uns auf dem IMK 2015“. Ich freue mich auf Euch.

 

Mit herzlichen Grüßen

Euer  Alireza, der Geschichtenerzähler.

 

P.S. Wollen Sie mehr über Alireza wissen? Hier ein Video von seinem ersten IMK-Auftritt. Das Video von seinem Auftritt am zweiten Tag veröffentliche ich demnächst.

Teilen Sie diesen Inhalt!
Click Here to Leave a Comment Below 16 comments
Roman Winterleitner

Hallo Heiko,
der Artikel von Alireza ist tatsächlich eine sehr gelungene Zusammenfassung des IMK 2014.
Danke Alireza!
Da bekommt man sofort Lust auf den IMK 2015.
Liebe Grüße
Roman

Reply
Michael Turbanisch

Die beiden Vorträge von Alireza waren tatsächlich ganz großes Kino. Sie haben mich gleichermaßen inspiriert und motiviert und ich freue mich sehr, dass ich ihn zusammen mit Sven Kaven für meinen Internetmarketing-Frühschoppen in 2Wochen gewinnen konnte.

Reply
Oliver Pfeil

Mich hat der Vortrag von Alireza auch so extrem begeistert und inspiriert, wie Michael schon gesagt hat.

Ich freue mich auf das Frühschoppen-Event und werde mir das ganz sicher ansehen!

Frühschoppen ist für uns “Bayern” ja eine ganz wichtige Sache 😉

Reply
Peter

Ich war auch dabei. Habe viele nette Leute getroffen.
Onebiz.com war wirklich die Sensation.
Bis zum IMK 2015

Reply
magdeburger

Leider hatte ich in diesem Jahr keine Möglichkeit teilzunehmen. Das wird sich für das kommende Jahr definitiv ändern. Beste grüße aus Magdeburg

Reply
Daniel

Vielleicht komme ich nächstes Jahr auch. Ich wäre dann wohl der der den weitesten Weg hätte. Von Pattaya Thailand nach Berlin. Aber vielleicht lässt es sich ja verbinden

Reply
Ralf Thode

Beim Lesen diese wunderbaren Artikels, hat mich Alireza, genau wie bei seinem großartigen Vortrag auf dem IMK 2014, wieder einmal gefesselt. Sein Artikel hat mich genauso, wie seine Geschichten mitten in die Stimmung des IMK zurückversetzt. Vielen Dank dafür

Reply
Uwe Rögner

Alireza war und ist absolut klasse! Die Geschichten waren spitze und vor allem mich als Videoproduzent hat dieser Vortrag sehr, sehr inspiriert.

Das wichtigste ist, wie mit allen gehörten Tipps am IMK, UMSETZEN!!!

In diesem Sinn,

besten Gruß aus Bayern

“Ich glaube nicht, dass ich besonderes Talent besitze. Ich bin lediglich hartnäckig! Auch nach dem ersten, dem zweiten, dem dritten Fehlschlag gebe ich einfach nie auf!”

Zitat: Carlos B. Rubbia (Marcel Knopf IMK 2014)

Reply
Alireza Zokaifar

Liebe Freunde,
vielen Dank für all die großartigen Kommentare, die Ihr unter diesem Artikel gesetzt habt. Es war mir echt eine Freude Euch alle bei der IMK 2014 kennenzulernen und vor allem über Facebook und Email weiterhin mit Euch verbunden zu sein.

Bis bald, Euer Alireza, der Geschichtenerzähler

Reply
Tobias

Super Geschichten beim IMK in Berlin und toller Beitrag hier, Danke Alireza 🙂 Beide Daumen hoch!!

VG Tobias

Reply
Gülay

Es ist so ein wunderschönes Gefühl, wenn ich lese,
wie die intelligenten Köpfe der Internetmarketing-
Branche reichlich motivierende Energie verbreiten…

Kein Ziel ist unrealistisch, wenn wir die Macht unserer
Gedanken positiv nutzen und die jetzige Realität “nur”
als Sprungbrett zu einem viel besseren Leben sehen…

In diesem Sinne – Ein traumhaftes Jahr wünscht Gülay

Reply
Harald Schaefer

Mist, verpasst, da wären wir doch gerne dabei gewesen…
VerNetzliche Grüße
Harald Schaefer

Reply
Matthias

Schöner Beitrag Alireza 🙂

Reply
snoring dog

One of the most important motives is your posture as you sleep.

Reply
Internet Marketing Kongress 2014 – IMK14 - Internet Marketing Kongress

[…] es unter anderem von Oliver Pfeil, Ralf Schmitz (Tag 1 und Tag 2)  und von Alireza Zokaifar in Heiko Häuslers Blog […]

Reply

Leave a Reply: